© deerns&jungs, Ham­burg
 

HERZ­LICH WILL­KOM­MEN IM PFLE­GE­ZEN­TRUM TRA­VE­MÜN­DER ALLEE (PZTA)

Unser PflegeZen­trum beste­ht aus vier Häusern mit unter­schiedlichen Konzepten und Beson­der­heit­en. Schauen Sie sich um, infor­mie­ren Sie sich über unser Ange­bot, unser Team, unse­ren Ser­vice, unser Pfle­ge­kon­zept und unsere Aus­stat­tung.

Soll­ten Fra­gen offen bleiben, ste­hen wir Ihnen selb­stver­ständlich gerne zur Kon­tak­tauf­nahme zur Ver­fü­gung.

Herz­lich willkom­men!

 

GEBOR­GEN­HEIT GIBT EIN ZUHAUSE

Wir för­dern Kom­mu­ni­ka­tion, Bewe­gung und Beschäf­ti­gung, um Ihr Wohl­be­fin­den zu sta­bi­li­sie­ren oder wie­der her­zu­stel­len. Ganz per­sön­li­che Zuwen­dung erfah­ren Sie über die Pflege hin­aus im all­täg­li­chen Leben mit unse­rem Team.

Wir freuen uns auf Sie!

© deerns&jungs, Ham­burg

HERZ­LICH WILL­KOM­MEN IM
PFLE­GE­ZEN­TRUM TRA­VE­MÜN­DER ALLEE (PZTA)

Un­se­re Ein­rich­tung ist seit 1971 ein fes­ter Be­stand­teil der Pfle­ge­in­fra­struk­tur in der Han­se­stadt Lü­beck. Un­ser viel­sei­ti­ges An­ge­bot um­fasst ne­ben der klas­si­schen Pfle­ge auch Kurz­zeit­pfle­ge, Pfle­ge für Men­schen in be­son­de­ren Le­bens­si­tua­tio­nen und ein Wohn­an­ge­bot für Men­schen mit De­menz. Wir ha­ben uns ei­nen ho­hen qua­li­ta­ti­ven Stan­dard ver­schrie­ben und wer­den bei den jähr­li­chen Prü­fun­gen des Medi­zi­ni­schen Diens­tes der Kran­ken­kas­sen (MDK) re­gel­mä­ßig mit bes­ten No­ten aus­ge­zeich­net.

Unser Pflege­Zen­trum be­steht aus vier Häu­sern mit un­ter­schied­li­chen Kon­zep­ten und Be­son­der­hei­ten. Schau­en Sie sich um, in­for­mie­ren Sie sich ü­ber un­ser Ange­bot, un­ser Team, unse­ren Ser­vice, un­ser Pfle­ge­kon­zept und un­se­re Aus­stat­tung.

Soll­ten Fra­gen of­fen blei­ben, ste­hen wir Ih­nen selbst­ver­ständ­lich ger­ne zur Kon­takt­auf­nahme zur Ver­fü­gung.

Herz­lich willkom­men!

 

GEBOR­GEN­HEIT GIBT EIN ZUHAUSE

Wir wol­len ihre indi­vi­du­el­len Fähig­kei­ten erhal­ten und för­dern. Damit Sie Ihr Leben selbst­be­stimmt, aktiv und mit Eigen­in­itia­tive gestal­ten.

Gebor­gen­heit gibt ein Zuhause“ – erle­ben Sie die­ses Mot­to unse­rer Ein­rich­tung. Unser Ange­bot in Pflege und Be­treu­ung ist pro­fes­sio­nell abge­stimmt. Ihre per­sön­li­chen Ent­schei­dun­gen wer­den res­pek­tiert.

Wir för­dern Kom­mu­ni­ka­tion, Bewe­gung und Beschäf­ti­gung, um Ihr Wohl­be­fin­den zu sta­bi­li­sie­ren oder wie­der her­zu­stel­len. Ganz per­sön­li­che Zuwen­dung erfah­ren Sie über die Pflege hin­aus im all­täg­li­chen Leben mit unse­rem Team.

Wir freuen uns auf Sie!

 
 

Haus Nazareth

Das Stamm­haus un­se­rer Ein­rich­tung bie­tet eine herz­li­che At­mo­sphä­re für Men­schen in be­son­de­ren Le­bens­si­tua­tio­nen. Das PZTA Mot­to „Ge­bor­gen­heit gibt ein Zu­hau­se“ hat im Haus Na­za­reth eine ganz be­son­de­re Be­deu­tung. Ein um­fang­rei­ches Be­schäf­ti­gungsan­ge­bot ste­ht auf dem täg­li­chen Pro­gramm. Men­schen mit Ver­hal­tens­be­son­der­hei­ten fin­den hier Räume und Ge­le­gen­hei­ten für ih­re In­di­vi­du­a­li­tät. Ein be­son­de­res An­ge­bot bie­tet der Wohn­be­reich „Pier 40“, der jun­gen pfle­ge­be­dürf­ti­gen Men­schen ein al­ters­ge­rechtes Um­feld schafft. Zeit­nah neh­men wir Sie zur Kurz­zeit­pfle­ge, aber auch zur voll­sta­ti­onä­ren Lang­zeit­pfle­ge in die­sem Haus auf.

Villa Travemünde

Die Vil­la an der Tra­ve­mün­der Allee ist das Zu­hau­se für eine Wohn­grup­pe für Men­schen mit De­menz. 16 Be­woh­ner er­le­ben in die­sem Haus eine in­di­vi­du­el­le Pfle­ge und Be­treu­ung ori­en­tiert am frü­her ge­leb­ten All­tag. Die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter in un­se­rem Team sind spe­zi­ell ge­schult und neh­men aktiv an Fort­­bil­dungs­an­ge­bo­ten teil. Die Zim­mer kön­nen nach Ihren Wün­schen ein­ge­rich­tet und ge­stal­tet wer­den. Platz für Be­we­gung bie­tet neben dem Wohn- und Leben­sraum auch der „Gar­ten der Sinne“ un­mit­tel­bar an der Vil­la Tra­ve­mün­de ge­le­gen, an­gren­zend an den gro­ßen Som­mer­gar­ten des PZTA. Der „Gar­ten der Sin­ne“ ist Teil der Milieu­ge­stal­tung und so­mit e­le­men­ta­rer Be­stand­teil der De­menz­be­treu­ung.

Villa Travemünde (1)
Villa Travemünde (2)

Villa Rathenau

Die weiße Stadt­vil­la bie­tet 15 Men­schen ein Zu­hau­se. Alle Zim­mer kön­nen in­di­vi­du­ell ein­ge­rich­tet und ge­stal­tet wer­den, ei­ni­ge haben auch einen Bal­kon. Ein gro­ßer Ge­mein­schafts­raum bie­tet Ge­le­gen­heit für Freizeit- und Be­schäf­ti­gungs­an­ge­bo­te und ist auch ein Be­geg­nungs­raum für ge­mein­sa­me Tref­fen. Auch die Vil­la Ra­then­au hat einen Gar­ten – und nur we­ni­ge Schrit­te ent­fernt lädt der Lü­becker Stadt­park mit sei­ner ab­wechs­lungs­rei­chen Flo­ra und Fau­na zu Spa­zier­gän­gen ein.

Haus am Stadtpark

In dem Haus mit den roten Klin­kern bie­ten wir Ihnen mo­der­ne Ein- und Zwei­bett­zim­mer mit Bal­kon an. Die Zim­mer kön­nen Sie nach Ihren Wün­schen ein­rich­ten. Ein Schmuck­stück im Haus am Stadt­park ist der „Grüne Salon“ Begeg­nungs­stätte und Ver­an­stal­tungs­raum zu­gleich. Im Gar­ten zur Vil­la Rathenau hin gele­gen ste­hen Bänke, Tis­che und Stüh­le bere­it, laden zum Ver­wei­len und Ent­span­nen ein. Im Rah­men der Kurzzeit oder Ver­hin­der­ungs­pfle­ge kön­nen Sie im Haus am Stadt­park ei­ne schö­ne Zeit ver­brin­gen.

HausamStadtpark2015
Haus am Stadtpark (1)
Haus am Stadtpark (2)

Im Pflegezen­trum Travemün­der Allee (PZTA) arbeit­en 161 Mit­ar­bei­ter­in­nen und Mit­ar­bei­ter. Das Team beste­ht aus ganz unter­schied­lichen Per­sön­lich­kei­ten, mit ver­schiede­nen Auf­ga­ben im Unternehmen. Neben den ex­ami­nier­ten Pflegekräften und den Pfle­ge­as­sis­ten­ten, die man auf An­hieb in ein­er Pflege­ein­rich­tung ver­mutet, wirken auch weit­ere Be­rufs­grup­pen im PZTA. Das Team der sozialen Betreu­ung führt zum Beispiel das um­fang­rei­che Freizeit- und Betreu­ung­spro­gramm für die Bewohn­er durch. Die Mitar­beit­er der Ver­wal­tung sor­gen für die organ­isatorischen Rah­menbe­din­gun­gen im Pflegezen­trum. Für viele Außen­ste­hende kaum sicht­bar, aber enorm wichtig für das Team, sind die haus­ei­ge­nen Raum­pfle­ger, Handw­erk­er und Wä­sche­rei­kräf­te. Das Ange­bot des PZTA ent­steht aus der Leis­tung viel­er Akteure her­aus. Alle leben die Unter­neh­mens­phi­lo­so­phie „Ge­bor­gen­heit gibt ein Zu­hau­se“.
Antje Roepke, Geschäftsführerin

Antje Roepke, Geschäftsführerin

Die Diplom-Pflegewirtin Antje Roep­ke leit­et das PflegeZen­trum Tra­ve­mün­der Allee bere­its seit dem Feb­ru­ar 2009. Zuvor war sie sechs Jahre als Pro­jekt- und Qual­itäts­man­age­ment­beauf­tragte im Unternehmen tätig. Eines ihrer ersten Pro­jek­te war die „Vil­la Travemünde“ – ein Demenz-Pro­­jekt mit Vor­bild­funk­tion über Lübeck hin­aus.
George D. R. Robbers, Geschäftsführer

George D. R. Robbers, Geschäftsführer

George D. R. Rob­bers, früher kaufmän­nis­ch­er Leit­er von Hotel­be­trieben im Lübeck, Ham­burg und Berlin, ist seit dem Juli 2015 Geschäfts­führer des PflegeZen­trum Travemün­der Allee. Zuvor war er drei Jahre als kauf­männischer Leit­er im Unternehmen tätig.
Annegret Fromm, Pflegedienstleiterin

Annegret Fromm, Pflegedienstleiterin

Die exam­inierte Altenpflegerin Annegret Fromm ist seit dem Jahr 2001 Pfle­ge­dienst­lei­ter­in im PflegeZen­trum Travemün­der Allee. Im Un­ter­neh­men ist sie bere­its seit Anfang der 90er Jahre tätig. Sie leit­et das Haus am Stadt­park und den Spezial­bere­ich des Haus Nazareth.
Regina Sälzer, Pflegedienstleiterin

Regina Sälzer, Pflegedienstleiterin

Die Kranken­schwest­er Regi­na Sälz­er ist seit März 2017 Pflege­di­en­stlei­t­erin im PflegeZen­trum Travemün­der Allee.  Sie leit­et den all­ge­meinen Bere­ich des Haus Nazareth.

IMG_9038_webIm Pflege­zen­trum Tra­ve­mün­der Al­lee (PZTA) arbeit­en 161 Mit­ar­bei­ter­in­nen und Mit­ar­bei­ter. Das Team be­steht aus ganz un­ter­schied­lichen Per­sön­lich­kei­ten, mit ver­schie­de­nen Auf­ga­ben im Un­ter­neh­men. Ne­ben den ex­ami­nier­ten Pfle­ge­kräf­ten und den Pfle­ge­as­sis­ten­ten, die man auf An­hieb in ein­er Pflege­ein­rich­tung ver­mutet, wirken auch weit­ere Be­rufs­grup­pen im PZTA. Das Team der so­zi­a­len Be­treu­ung führt zum Bei­spiel das um­fang­rei­che Frei­zeit- und Be­treu­ungs­pro­gramm für die Be­woh­ner durch. Die Mit­ar­bei­ter der Ver­wal­tung sor­gen für die or­ga­ni­sa­to­ri­schen Rah­men­be­ding­un­gen im Pfle­ge­zen­trum. Für vie­le Au­ßen­ste­hen­de kaum sicht­bar, aber e­norm wich­tig für das Team, sind die haus­ei­ge­nen Raum­pfle­ger, Hand­wer­ker und Wä­sche­rei­kräf­te. Das An­ge­bot des PZTA ent­steht aus der Leis­tung vie­ler Ak­teu­re her­aus. Al­le le­ben die Unter­neh­mens­phi­lo­so­phie „Ge­bor­gen­heit gibt ein Zu­hau­se“.